Eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit

Kurz zusammengefasst -


Um was gehts?

Das Modellprogramm unternehmensWert:Mensch fördert Informations- und Beratungsleistungen für kleine und mittlere Unternehmen zur Entwicklung einer modernen Personalpolitik, die auf die Stärkung der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie zur Fachkräftesicherung in Unternehmen ausgerichtet ist.


Wer darf sich beraten lassen?

Als kleine und mittlere Unternehmen gelten natürliche und juristische Personen des privaten Rechts (ausgenommen sind juristische Personen des privaten Rechts, an denen Bund, Länder und/oder Gemeinden zu mehr als 50 % beteiligt sind) mit

  • weniger als 250 Beschäftigten (bei der Berechnung bleiben Auszubildende unberücksichtigt,       Teilzeitkräfte – auch geringfügig Beschäftigte – sind anteilig zu berücksichtigen),
  • entweder einem Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. EUR oder einer Jahresbilanzsumme         von höchstens 43 Mio. EUR,
  • Sitz und Arbeitsstätte in Deutschland in einer der Modellregionen,
  • mindestens einer/einem sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Vollzeit (Unternehmen mit ausschließlich geringfügig Beschäftigten und/oder Auszubildenden werden nicht gefördert)
  •  mindestens fünfjährigem Bestehen.

Was kostet das?

Die Erstberatung ist kostenlos. Wenn bei dieser Beratung einen Beratungsscheck ausgestellt wird, kann die darauf folgende Fachberatung mit bis zu 80 Prozent von unternehmensWert:Mensch bezuschusst werden, 20 Prozent trägt das Unternehmen. Die Fachberatung kann dabei – abhängig vom konkreten Unterstützungsbedarf – zwischen einem und 15 Tagen dauern und darf maximal 1.000 Euro (netto) pro Tag kosten.


Was ist zu tun?

Wir helfen Ihnen gern weiter, wenn Sie diese Förderleistungen in Anspruch nehmen möchten.Sie können sich aber auch zunächst  auf der Web-Seite von unternehmenswert: Menschausführlich über dieses Programm informieren.


Wir freuen uns auch auf Ihre direkte Antwort